Montag, März 29, 2010

trip 2 sea

Die Lehrer haben Ferien. Es ist wieder Zeit zum Bloggen und noch viel mehr, um dem Alltag zu entfliehen.
Das Oktavia-Action-Mobil bringt uns also zu unserer Ferienwohnung nach Wilhelmshaven, das wir am ersten Tag gleich mal zu Fuß unsicher machen. 12 km über die maritime Meile, das Nordsee-Center und den Südstrand lassen uns am Abend früh müde werden und die Nachruhe genießen.

Am nächten Tag lassen wir es uns nicht nehmen an die Küste des Wangerlandes zu fahren - aber natürlich erst nachdem wir im Marinemuseum Christians Zerstörer D 186 besichtigt haben. Immer am Deich entlang erhaschen wir immer wieder einen Blick vom Meer bzw. von dem was übrig blieb - aber Watt ist ja auch was Schönes. In Schillig konnte Tilly den Hundestrand voll auskosten und wir gönnen uns in Neuharlingersiel Kaffee und Schokolade.
Samstags besuchen uns Sarah und Timo. Als Einstieg bietet sich die Hafenrundfahrt an, die uns sogar einen Einblick in gesperrte Gebiete gibt. Mit ihnen besuchen wir auch Jever und den Strand im Norden.

Unseren letzten Tag starten wir erstmal mit einer Stunde weniger (danke liebe Zeitumstellung!) im Aquarium. Danach machen wir uns auf den Heimweg. Dieser führt uns über Bremen, die Körperwelten und den Schnoor. Ein richtig gelungener Abschied aus der Alltagsflucht.

Christian und Tilly in Schillig

Zu Besuch in Jever ...

Tilly und die Wildsau in Bremen

Die Kamera löste schneller aus als der Schirm!