Freitag, Dezember 28, 2007

Weihnachtsfreuden

Dieser Post ist einem sehr guten Freund von mir gewidmet. Derjenige, der sich mit mir aufgemacht hat, um den Stoff für Martins Geschenk auszusuchen. Damit auch du an seiner Freude teilhaben darfst, hier ein Bild des glücklichen Beschenkten:

Samstag, Dezember 22, 2007

Ho, ho, ho

Habe gestern gelernt, dass in Australien verboten wurde, dass die Weihnachtsmänner "Ho, ho, ho" sagen, da das den Kindern zu sehr Angst macht...

Wo man so was lernt? Zum Beispiel auf der Weihnachtsfeier der Pfadrangers!

Neben dem Austausch von Weisheiten gab es gestern auch ein kleines Theaterstück, das "Kinder-ihr-dürft-jetzt-in-den-geschmückten-Raum-kommen-Klingeln" und allerlei Leckereien von unseren Jungs und deren Müttern.
Der Spaß kam mal wieder nicht zu kurz ... Ich muss jetzt noch grinsen, wenn ich mir vorstelle, wie ein Skispringer nach wenigen Runden Pantomime zum Weihnachtsmann wird :)

Na, wer erkennt ihn?

Schöne Weihnachtsfeier - schöne Gesichter :)

Herzblatt Hans Wurst mit seiner Neuen :)

Wir lachen uns schlapp als Jonas vom Weihnachtsmann erzählt ...

Flo als Skispringer ... macht sich echt gut in der Luft!

Wintersonnenwende

Ich mag Licht und ich mag es, wenn man Morgens nicht im Dunkeln zur Arbeit muss und Abends im Hellen wieder heimkommt. Ich könnte dadurch jetzt Konsequenzen ziehen und im Sommer nach Skandinavien und im Winter auf die Südhalbkugel ziehen, aber dafür fehlt mir eindeutig das Geld.
Naja, so warte ich eben solche wichtigen Zeitpunkte, wie den "Tag der Wintersonnenwende" ab, und freue mich daran, dass danach die Tage wieder länger werden (was ja genau genommen auch nicht stimmt, denn nur die Zeitspanne des Tageslicht verlängert sich...).
Und um nun noch zu einem Konsens zu kommen: Im Jahr 2007 ist dieser Wintersonnenwende-Tag am 22. Dezember, also heute! Welch eine Freude!

Dienstag, Dezember 18, 2007

Erinnerungen

Heute bin ich mal wieder mit der S-Bahn am Hauptbahnhof vorbeigefahren und habe mit Bedauern auf (m)eine alte Bahnhofsuhr geschaut. Mit Bedauern deswegen, weil sie vor wenigen Monaten noch tatsächlich funktioniert hat. Und zwar bis zu dem Zeitpunkt, bis Kinder (ja, es waren Kinder, keine Jugendlichen!) mit Steinen davor standen und die Uhr kaputt geworfen haben. Traurige Sache, aber leider wahr.
Naja, so blieb mir jetzt nichts anderes übrig, als meine eigene Uhr wieder zum Laufen zu bringen... und das tut sie jetzt auch wieder. Und ich verspreche ihr, dass sie niemals von Kindern und Steinen kaputt geschlagen wird.

Sonntag, Dezember 09, 2007

Schokolade und Heiliger Geist

Manchmal ist es einfach toll nur mit Frauen unterwegs zu sein. Nachdem wir zuerst das Schokoladenfestival in Tübingen unsicher gemacht haben (schon mal Milchschokolade mit Zitronenmelisse gegessen?) sind wir später auf die HolySpiritNight nach Altensteig gefahren. Es war natürlich wieder voll, laut und heiß. Der Lobpreis war super und wir hatten eine Menge Spaß.

Hier sieht man noch Yvi mit ihrem Verlobten (auf dem Handydisplay) und mich :) Denn so ganz ohne Männer geht es eben auch nicht. Und wo ich grade beim Thema Männer bin: Einen hatten wir uns noch mitgenommen, aber er musste im Auto warten: Unser Schoko(weihnachts)mann! Aber wir waren völlig begeistert, da er drei sehr positive Eigenschaften gebündelt hat: Er war süß, unkompliziert und konnte im richtigen Moment schweigen :)

Donnerstag, Dezember 06, 2007

Nikolausi

Der Nikolaus war heute Nacht in meinem Haus! Leider ist das Bild aber von Nachbars Tür. Die Berge vor meiner Tür waren etwas überschaubarer ...

Dienstag, Dezember 04, 2007

Pakteberge

Diesen Dezember macht unser Büro dem Weihnachtsmann Konkurrenz. Wir verschicken jetzt etwa 400 Pakete und zusätzlich 400 Briefe und in zwei Wochen nochmal etwa 800 Pakete.
Und so wie da unten sieht es dann manchmal bei uns aus...

Samstag, Dezember 01, 2007

Herzblatt

Gestern war mal wieder Stammtreff im großen Rahmen. Die Bude war also voll und wir hatten eine Menge Spaß. Neben unseren Beiträgen für den Bunten Abend des Herbsthajks, wurde zum Abschluss noch Banko-Banko gespielt. Es ist doch immer wieder ein Gaudi!
Sehr erheitert hat uns diesmal die Herzblatt-Show unserer Nürtinger Gäste. Wen Hans Wurst am Ende gewählt hat kann ich ja noch offen lassen. Erstmal die Zusammenfassung unsere lieben Susi:


So Hans, jetzt bist du an der Reihe. Willst du Kandidatin 1, Dagmar, die 30 Stunden im Bad benötigt, dabei viel Rasierschaum benutzt, genügend Schuhe hat und sich einfach nur dich wünscht.
Oder Kandidatin 2, Erna, die ihren Schminkkoffer alle 15 Minuten benutzt, sich einen sehr gesprächigen Mann wünscht und immer das richtige Schuhpaar in ihrem über 2000 Stück großem Sortiment findet.
Oder willst du Kandidatin 3, Mathilde, die nur 3 Minuten im Bad benötigt, neben ihren normalen Schuhen auch Großmutters Holzschuhe besitzt und sich sehnlichst ein Gutschein für ein weiteres Rendezvous mit dir wünscht.

Samstag, November 17, 2007

Schönheit von innen und außen...

Gut, dieses mal hätte ich ein echt peinliches Bild von mir beim Teamtag, bei dem alles um Schönheit ging... aber wer bin ich denn, dass ich peinliche Bilder von mir selbst in meinen Blog stelle?!?
Zu sagen bleibt mir nur, dass wir viel Spaß hatten und die Bilder privat auch sicher weitergereicht werden... und da darf dann gelacht werden!

Für die, die mein Team und mich nicht kennen!
So sahen wir weder davor, noch danach aus:

(Leider hab ich das Bild nicht gefunden, bei dem
Isma selber ihre Gurkenmaske trägt... schade!)

Montag, November 12, 2007

Praktikant

Für die nächsten vier Monate werde ich mein Zimmer im Büro mit unserem Praktikanten David teilen dürfen. Und was gibt es Schöneres als unvorteilhafte Fotos beim Essen zu veröffentlichen? Naja, bestimmt gibt es auch bald mal eins ohne Essen... oder eins auf dem dann ich unvorteilhaft irgendwas Essbares in den Mund schiebe...

Sonntag, November 04, 2007

Bayernhajk

Für vier Tage waren wir als Rangers dieses Jahr im wunderschönen Bayern. Das Kirchseegebiet diente uns bei herrlichem Wetter für unser Herbsthajk. Schön war, dass auch noch Alex und Becci aus München vorbeigeschaut haben und wir gemeinsam ein Kohtenboot bauen konnten.

Hier wieder ein paar Eindrücke:






Sonntag, Oktober 28, 2007

Wenn Junge Leiter spielen...

Spiel, Spaß und (Ent)Spannung... das lieben Junge Leiter :)
Neben dem Schaf und den Hüten der Walddorf-Brothers war lediglich die Pizza beliebter! Und was uns auch noch zu Gute kam: Die Zusatzstunde dank Zeitumstellung!



Freitag, Oktober 26, 2007

Rumänien

Eine Woche lang durfte ich Rumänien erleben. Arad, Medias und Trigoviste waren unser Hauptwirkungsgebiet. Ich durfte viele Kinderprojekte in Zigeuenerdörfern sehen und auch immer wieder mal was mit den Kindern singen. Es war immer wieder herausfordernd, aber genauso auch interessant und spaßig.
Hier noch ein paar Bilder, die sagen meistens nämlich mehr als Worte.

Zigeunerdorf bei Medias (Wellblechdachhütte, aber Satelittenschüssel!
Viele verbringen viel Zeit vor ihrem Fernseher)


(v.l.n.r.) Bernd, Markus (Organisator) und Robert (deutsch-rumänischer Pastor)

Zigeunermusik im Gottesdienst (E-Geige und ein Roland!)

Schnee...

Auf dem Markt in Medias - Peperoni

Trigoviste - Der Parkplatz wird von Privatleuten zum Verkauf des Autos genutzt!

Montag, Oktober 15, 2007

HKF

Auch ich war in Flacht dabei. Flacht, das Dorf mit dem Dehnungs-ch im Namen, war für uns eine gute und günstige Unterkunft für all unsere Indoor-Aktivitäten der Hauskirche.
Andere haben ja schon Bilder ins Netz gestellt... ich hab diesmal gar keine gemacht.
Schee wars trotzdem!

Montag, Oktober 08, 2007

Mittwoch, Oktober 03, 2007

Tisch 3

Beim Herbstball durfte mal wieder getanzt werden. Wir als Rangers ließen uns dies natürlich nicht entgehen und fegten elegant über die Tanzfläche. Zur "Auflockerung" gab es zwischendrin immer wieder Programmpunkte - selbst bei diesen hatten wir unseren Spaß!

Sonntag, September 30, 2007

Pimpelhubers on stage

Beim Ge-Godi hatten wir mal wieder die Ehre auf der Bühne zu stehen...
Pimpelhubers rocks!

Mittwoch, September 26, 2007

NTC - Is ja laaangweilig...

Kurzentschlossen und ganz spontan gings am Dienstag auf das NTC - das Nationale Traingings Camp - nach Ittlingen. Gemeinsam mit einer super Truppe an Ausbildern haben wir etwa 45 Neulingen oder Großgewordenen das "ABC" der Rangers vermittelt.
Mein Job war mal wieder das Singen und auch der Workshop "Natur und Umwelt"... und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mehr Bäume kennen gelernt habe, als die meisten Ausbilder.
Man merke: NTC bildet!

Viele Köche verderben den Brei ;)

NTC macht Spaß :)))))

Uns auch :)

Rangerdöner

Unser Lagertor

Der Checker vom Neckar

Und jetzt alle unter 18 Jahre...

Mein Team (Silvi, Sina, Hanna, Ute, Angelika, Anna und Celine)

Freitag, September 14, 2007

Baustelle

Auf meiner Autofahrt ins Geschäft passiere ich in Hedelfingen dieses Schild und frage mich: Bauen die für oder gegen mich?

Samstag, September 08, 2007

GAP

Meine Urlaubsserie nahm in Garmisch sein Ende. Mit 25 anderen ging es zur Jugendfreizeit auf die Rießerkopfhütte in 1100 Metern Höhe. Neben Wanderungen und guten geistlichen Zeiten, ließen wir es uns natürlich nicht nehmen auch das Dorf unsicher zu machen.
Ein besonderer Ausflug war ursprünglich zwar nicht geplant, aber durch besondere Umstände konnten wir eben flexibel für eine kleine Gruppe umsatteln. Hierbei durchlebten mit mir vier weitere junge Damen Mutproben der besonderen Sorte. Neben kreativen Trinkmöglichkeiten mussten wir für unsere Fotographierwütigen reißende Flüsse über kleine Stege überschreiten und dabei immer daran denken, dass wir als Gruppe nicht auseinander gerissen werden dürfen: denn nur gemeinsam kann eine kleine Gruppe von Mädchen in solch einer Wildnis überleben.
Gut, vielleicht klingt dies nun alles etwas übertrieben, aber für ähnlich verrückt müssen uns die entgegenkommenden Passanten gehalten haben, nachdem wir teils mit Krücken auf dem Weg zur Hölltalklamm waren.

Trinken früher und heute :)


Fotographieren für Fortgeschrittene

Balanceakt über einen reißenden Fluss ;)

Mit Halsschmerzen und Krücken unterwegs...

Weitere Erlebnisberichte findet man bei Chrissy, Franzi und Krissy
und vielleicht folgen ja noch weitere...

Samstag, September 01, 2007

Vier Freunde - Dänemark und die geheimnisvollen SMS-Kühe

Auf einem Campingplatz auf Kegneas (jetzt ist Atlasarbeit gefragt!) installierten wir unseren Headquarter und machten von dort aus die Gegend unsicher. Die Inseln Als und Fyn (wir lieben Inseln mit nur 3 Buchstaben!) waren unter anderem unser Ziel. Weitere Operationen unternahmen wir am Sonn-, Mon- und Dienstag nach Sonder-, Nord- und Faaborg. Die dänische "Spracher" lernten wir auch schnell und mittlerweile können wir Kartoffler, Tomater und Broter in der Landessprache einkaufen gehen.
Auch Wind (WasIsNDas?) hatten wir genügen, doch dieser konnte uns nicht aufhalten den Strand und die umliegenden Dörfer zu Fuß zu erkunden. Und Fähre sind wir auch gefahren, obwohl die Frau an der Kasse gemeint hat, dass es wohl ziemlich schaukeln würde... aber nur die Harten kommen in Garten!

Die dänische Landesflagge

Wer Wind hat, kann auch Windkraft nutzen.

Nach einer langen Wanderung zum Leuchtturm.

Wind kann auch frisieren.

Und, Wind macht müde Männer müder.

Mützen schützen vür Wünd.

Windstille?

Möwen am Hafen.

4 Freunde

Strand, Düne und Meer.

So ähnlich könnte mal unser Cover unsere eigenen CD aussehen. Stylisch!

Siehst du die Erdkrümmung?

Windows XP lässt grüßen.

Nein, das Meer ist nicht algig...